info[at]ifpb-muenster.de

 Kaminabend "Inklusion" ein voller Erfolg!

Am 4. November veranstaltete das IfpB Münster e. V. einen Kaminabend zum Thema "Inklusion als gesamtgesellschaftliche Aufgabe" unter der Leitung des Landtagsabgeordneten Josef Neumann in dem Räumen des ExKaffees in Münster.
 

Insgesamt 15 interessierte Vertreter aus Politik, Planung und Praxis nahmen an der gut dreistündigen Veranstaltung teil. Nach einer Begrüßung durch den Leiter des Institutes, Herrn Dr. Robert Wunsch, führte der Landtagsabgeordnete Josef Neumann die Anwesenden in das Thema ein.In der darauf folgenden Diskussion stellten die Teilnehmer anhand von konkreten Beispielen den Umgang und die Problematik in Bezug auf die Inklusion aus ihrer eigenen Kommune dar. Herr Neumann brachte dazu immer wieder seinen reichhaltigen Erfahrungsschatz aus Landes- , Bundes-, aber auch europäischer Politik ein. Die Diskussion zeigte, dass Inklusion vor Ort passiert und auch dort umgesetzt werden muss. Oft treten dabei Probleme zwischen den Politikebenen auf, gerade wenn es um Zuständigkeiten oder Handlungsmöglichkeiten geht.Alle teilnehmen Personen waren sich nach der Veranstaltung einig, dass das Thema Inklusion sehr vielfältig ist, die gesamte Gesellschaft betrifft und noch für eine ganze Weile beschäftigen wird. Es gibt zwar vor allem im Kleinen bereits Erfolge zu vermelden, allerdings besteht auch noch eine ganze Menge Handlungsbedarf. Immer wieder tauchte bei der Diskussion der Wunsch nach einer individuellen Betreuung vor Ort in den Kommunen auf. Diesem Wunsch entspricht das Institut für pädagogische Beratung seit jeher mit seinem ganzheitlichen, aber individuellen Beratungsansatz. Gerne kommen wir bei jedem Interessierten einmal vor Ort vorbei und machen uns ein Bild von den lokalen Herausforderungen, die Inklusion auch an Sie stellt.